Spanndecken4
Spanndecken
Spanndecken3
Spanndecken2

Das System einer abgehängten Decke

Bei einer abgehängten Decke wird eine neue Decke unterhalb der bestehenden Decke eingebaut. Alte Decken, wie Holzdecken müssen nicht entfernt werden.

Dies macht zum Beispiel dann Sinn, wenn Sie mit einer abgehängten Decke die Beleuchtungssituation neu regeln wollen, ohne dabei Kabel zu sehen, wenn Sie mit einer abgehängten Decke Risse in der Decke verkleiden wollen oder wenn Sie die Akustik im Raum verbessern wollen. Es gibt außerdem zahlreiche weitere Gründe, die für eine abgehängte Decke sprechen. 


Das System einer abgehängten Decke funktioniert bei Spanndecken folgendermaßen:

Profile aus Kunstoff oder Aluminium werden rund um den Raum auf passender Höhe montiert. Dies ist dann die neue Raumhöhe, wo die abgehängte Decke gespannt wird. 
Natürlich kann diese Abhanghöhe bei abgehängten Decken individuell vereinbart werden. 
In die Profile wird dann die Spanndecke mit einem speziellen Verlegeverfahren eingezogen. 
Das Material besteht entweder aus einer Hightech Polyesterfaser, also einem Textiltuch oder alternativ aus einer PVC-Folie, die eine spiegelnde Optik mit sich bringt.  

Vor- und Nachteile einer abgehängten Decke:

keine sichtbaren Kabel mehr

Bei einer abgehängten Decke verschwinden sämtliche Kabel in dem Hohlraum zwischen der Spanndecke und der bisherigen Decke.
 

Decke vorher mit Verkabelung     abgehängte Decke

Mit einer abgehängten Decke bekommen Sie eine perfekte Oberfläche

Bis zu einem Maß von 5,10m kann das Material bei Tuch Spanndecken nahtlos gespannt werden. Somit kann bei den meisten Räumen die abgehängte Decke montiert werden, ohne dass Nahtstellen notwendig sind. Zudem gibt es bei diesem System der abgehängten Decke keine Risse zu befürchten, wie es bei anderen Arten der Deckenrenovierung möglich ist. 
Somit gehören solche Risse der Vergangenheit an:

Decke mit Riss

indirekte Beleuchtung

Immer mehr im Trend liegt die indirekte Beleuchtung. Es gibt Spanndecken, die genau für indirekte Beleuchtung entwickelt wurden. 
Dabei kann man zwischen Spanndecken wählen, die das Licht in unterschiedlicher Stärke durchlassen. Somit kann man selbst bestimmen, wie stark die Decke leuchten soll. 

Es muss aber nicht gleich die gesamte Decke zum Leuchten gebracht werden. Es ist auch möglich, einzelne Leuchtfelder in die Decke zu integrieren.

abgehängte Decke mit Lichtdecke

abgehängte Decke mit integrierter Beleuchtung

Mit Spanndecken kann jede Art der Beleuchtung bündig in die neue abgehängte Decke eingearbeitet werden. Sie haben die Wahl, welche Beleuchtung eingebaut werden soll und an welchen Positionen die Beleuchtung sein soll. 

abgehängte Decke

 schnelle Montage

bei normalgroßen Wohnräumen kann die abgehängte Decke an nur einem Tag montiert werden. Zu längerer Montagedauer kommt es gegebenenfalls, wenn viele verschiedene technische Einbauten in die Decke integriert werden sollen, wie z. B. Leinwand, Heimkino-Anlagen, Klima-Anlagen.

Bei einer abgehängten Decke muss die alte Decke nicht entfernt werden

Dadurch, dass die abgehängte Decke unter die bestehende Decke montiert wird, muss die alte Decke, wie auf den Bildern zu erkennen ist, nicht entfernt werden. Dies kann ein großer Vorteil sein, da in vielen Räumen früher Holzdecken verbaut wurden. Diese herauszureissen kostet viel Zeit und Nerven und macht sehr viel Schmutz in der Wohnung.
 
Die Profile können direkt auf die alte Decke geschraubt werden  abgehängte Decke

 

Höhenverlust bei abgehängten Decken

Der Höhenverlust bei Spanndecken kann sehr unterschiedlich sein. Wie weit die neue Decke abgehängt wird, ist vor allem von der Deckenhöhe und der Beleuchtung abhängig. 
Werden beispielsweise Hängeleuchten an die abgehängte Decke montiert, werden ca. 1 - 3cm an Höhe benötigt. 
Will man jedoch Spots in die abgehängte Decke integrieren, sind es schon 8-10cm, je nachdem wie groß die Spots sind, die verbaut werden. 

Bei der indirekten Beleuchtung geht der Höhenverlust bei 5-10cm los. Für eine gleichmäßige Beleuchtung, je nachdem wie groß der Raum ist, wären aber 20cm empfehlenswert.

Vor allem bei Lackdecken gleicht der Vorteil der optischen Raumvergrößerung den Höhenverlust jedoch durch die Spiegelung, die entsteht aus. Der Raum wirkt optisch viel größer als zuvor.

Darüber hinaus können Spanndecken bedruckt werden. Durch ein räumliches Motiv kann ein Zimmer, optisch enorm erweitert werden.

abgehängte Wand mit Druck

Verbesserung der Raumakustik mit einer abgehängten Decke

Mit einer abgehängten Decke kann auch die Raumakustik deutlich verbessert. Ein Flies wird zwischen der alten Decke und der abgehängten Decke eingearbeitet. Bei der abgehängten Decke handelt es sich allerdings nicht um die Standard Clipso Spanndecke, sondern um eine Akustikspanndecke. Diese ist mikroperforiert und lässt Schallwellen durch das Tuch, welche dann von dem Flies größtenteils aufgenommen werden. Das Resultat ist dann unter anderem eine verminderte Nachhallzeit.

Weitere Informationen hierzu finden Sie auf unserer Seite Akustik Spanndecken

Decke abhängen trotz Treppenaufgang

Werden beispielsweise Spots in die Decke integriert, so entsteht durch die abgehängte Decke ein Hohlraum. Da aber bei einem Treppenaufgang die Decke nicht in der Luft hängen kann, muss hier eine Blende eingebaut werden. Dies ist auf dem folgenden Bild zu sehen:

abgehängte Decke mit Blende