Spanndecken4
Spanndecken
Spanndecken3
Spanndecken2

Was ist eine Spanndecke überhaupt?

Das Prinzip einer Spanndecke ist schnell erklärt. Es geht darum, dass eine neue Decke (Spanndecke) unter die bestehende eingezogen wird. Wann eine Spanndecke eine gute Lösung ist, entdecken Sie am unteren Ende der Seite auf unserem Link.

Grundsätzlich gibt es zwei völlig unterschiedliche Arten von Spanndecken:

Tuchspanndecken

Tuchspanndecken

  • Unser Hersteller: Clipso
  • Material: Hightech Polyesterfaser
  • Profile: PVC, ABS oder Aluminium
PVC-Spanndecken

PVC-Spanndecken

  • Material: PVC-Folie mit Kedersystem
  • Profile: Aluminium
  • Unser Hersteller: DPS-Deutschland

Bei beiden Spanndecken-Arten ist das Grundprinzip gleich.
Profile aus Aluminium oder PVC werden rund um den Raum auf der gewünschten Abhanghöhe angebracht. Daraufhin werden an den Stellen, wo später wieder Lampen hängen sollen, Unterkonstruktionen montiert, damit auf der Spanndecke später kein schweres Gewicht lastet. 

Sind alle Vorarbeiten geleistet, kann es auch schon losgehen und die neue Decke kann eingezogen werden. 

Die Unterschiede beider Spanndeckenarten bestehen überwiegend im Aussehen, dem Material und der Montage. So wird z. B. bei der Montage einer Glanzspanndecke der Raum erhitzt, was bei der Montage einer Tuchspanndecke nicht der Fall ist.

Wie die Montage einer Spanndecke abläuft, erfahren Sie hier!

Sollten Sie weitere Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!